Cookie-Bestimmungen

Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website und durch Ihre Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu Cookie-Bestimmungen.

Vorheriger Artikel (24/57)
Bereit machen für die Kleinanleger
Bereit machen für die Kleinanleger
Back

Bereit machen für die Kleinanleger

28/09/2015

Author : Anita Metzger, Strategic Analyst-Public Affairs at BNP Paribas Securities Services and Frédéric Lechaire, Global Technical Manager Private Equity and Real Estate at BNP Paribas Securities Services

Die EU versucht, Kleinanlegern langfristige Investments durch eine neue Verordnung namens „ELTIF“ schmackhaft zu machen

vignette-blogueur-metzger.jpgvignette-blogueur_Lechaire.jpgAnita Metzger und Frédéric Lechaire von BNP Paribas Securities Services erläutern, wie Immobilienfonds-Manager das aktuelle politische Umfeld zu ihrem Vorteil nutzen können.

Die Europäische Kommission fordert gesetzliche Änderungen, die es Kleinunternehmen möglicherweise erleichtern, Kapital zu beschaffen, und die Europa als Investitionsstandort für internationale institutionelle Anleger attraktiver machen. Die Förderung langfristiger Investitionen zur Ankurbelung eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums in Europa wird in einem Grünbuch umrissen, das im Februar veröffentlicht wurde. Das Diskussionspapier beschreibt die Zukunftsvision des Kommissars für Finanzdienstleistungen, Jonathan Hill, die Kapitalmärkte in ganz Europa effektiver zu gestalten. .

Eine Änderung ist die Schaffung eines Anlageinstrumentes namens Europäische langfristige Investmentfonds (ELTIF). Ein ELTIF ist ein Anlagevehikel, das sich sowohl an professionelle Anleger als auch an Kleinanleger richtet. Sie dürfen nur von Fondsverwaltern vertrieben werden, die nach der gesamteuropäischen Richtlinie zur Regulierung über Vertriebsbestimmungen für Fonds, genannt Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD), zugelassen sind.

Die Logik einer solchen Maßnahme lässt sich am Erfolg der OGAW-Richtlinie ablesen, einem seit langem bestehenden Vorschriftenkatalog für Kleinanleger, die in offene Fonds investieren. Die Kommission hofft, dass ein ähnliches Produkt für Anleger bereitgestellt werden kann, die in langfristigere Fonds investieren wollen, beispielsweise zur Immobilienfinanzierung durch Private Equity.

Derzeit gibt es sowohl für Kleinanleger als auch für professionelle Anleger kein leicht verfügbares, grenzübergreifendes Produkt, das die Kanalisierung von Mitteln in diese Investitionsklassen ermöglicht. Mit der Einführung von ELTIFs erhalten private Immobilienfondsverwalter Zugriff auf einen weit größeren Kapitalpool, indem ihnen die Mittel von Kleinanlegern zur Verfügung stehen.

Die ELTIF-Richtlinie soll am 9. Dezember 2015 in ganz Europa in Kraft treten. Aber da die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) die Endfassung des Regelwerks (auch Level-2-Text genannt) noch nicht veröffentlicht hat , gibt es immer noch offene Fragen hinsichtlich seiner Tauglichkeit für private Immobilienfondsverwalter.

 

Um Zugriff auf den vollständigen Artikel zu erhalten, der in „The 2015 Private Real Estate Fund Service Guide“ veröffentlicht wurde, bitte hier klicken

pic Etilfs article 3.jpg

 

Um eine volle digitale Ausgabe der 2015 Privat Real Estate Fund Service Guide, in dem dieser Artikel erscheint, zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Folgen Sie uns