Cookie-Bestimmungen

Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website und durch Ihre Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu Cookie-Bestimmungen.

Vorheriger Artikel (16/85)
Stresstest für aktienportfolios
Stresstest für aktienportfolios
Zurück

Stresstest für aktienportfolios

23/08/2016

Author : Andreas Schaffer, Founder at Avalarion Capital

in bezug auf klimawandelfolgen: der emissionsfaktor

Andreas-Schaffer_vignette-blogueur_new.jpgBNP Paribas entwickelt gemeinsam mit Avalerion Capital einen neuen Ansatz für Klimawandel-Stresstests, der über die Bewertung der absoluten CO²-Emissionen als Hauptrisikofaktor hinausgeht

Hintergrund

2015 wurden die höchsten Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880* registriert. Angesichts dieser laufenden Entwicklung entstand mit dem Übereinkommen von Paris der UN-Klimaschutzkonferenz 2015 ein globales Abkommen zum Klimawandel gemäß internationalem Recht.  Es legt fest, dass die weltweiten Treibhausgasemissionen „so bald wie möglich“ ihren Höhepunkt überschreiten sollten, um den globalen Temperaturanstieg gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter auf 1,5 bis 2 ° C zu begrenzen. Die Temperatur im Jahr 2015 entspricht bereits einem Anstieg um 0,9 ° C.

BNP Paribas** entwickelt in Zusammenarbeit mit Avalerion Capital einen neuen Ansatz für Klimawandel-Stresstests, der über die Bewertung der absoluten CO²-Emissionen als Hauptrisikofaktor hinausgeht

 

Fragen

Drei Grundfragen stehen im Zentrum unserer Arbeit zu Stresstests:

Stellt die Klimawandelpolitik ein wesentliches Risiko für die erwartete künftige Wertentwicklung (definiert als Vorsteuergewinneffekt) von Aktienportfolios dar?

Falls dies der Fall ist: Welcher politische Faktor ist am bedeutsamsten?

Mit welchem Tracking Error und zu welchen Performance-„Kosten“ können Aktienportfolios ohne wesentliche Ertragsverluste umgeschichtet werden, um diese Risiken zu senken?

Zunächst konzentrierten wir uns bei der Messung des Vorsteuereffekts auf die CO²-Preise, die einen wichtigen politischen Hebel darstellen. Derzeit beschäftigen wir uns mit der Beurteilung der Energieeffizienz und der Energiesubventionen als zusätzliche politische Maßnahmen sowie mit dem Risiko verlorener Investitionen.

 

 

Laden Sie den kompletten Artikel hier herunter:

CPT_ART_GE.png

 


Laden Sie die neue Infografik ( in englischer Sprache) hier:

carbon pricing infog pic.png

 

Folgen Sie uns